Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsgegenstand

Die hier vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für alle Dienstverträge, die Sie als Klient oder Klienten (im Folgenden „Klient“) mit essprevia, Inhaberin Frau Dipl. Ökotrophologin Gordana Dragisic (im Folgenden „essprevia“), abschließen. essprevia wird für Sie in sachgerechter Form je nach Vereinbarung verschiedene Dienstleistungen auf dem Gebiet der Ernährungsberatung erbringen. Ein Erfolg ist im Rahmen des Dienstvertrages nicht geschuldet. Der Erfolg der Ernährungsberatung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, im Wesentlichen jedoch von der Mitarbeit des Klienten selbst.

Der Klient hatte ausreichend Gelegenheit zur Sichtung und Prüfung dieser AGB, die ihm vor Vertragsschluss ausgehändigt wurden bzw. die er bei Bestellung über das Internet vorher einsehen konnte.

2. Vertragsschluss und Widerruf

Bei den auf der Webseite www.essprevia.de aufgeführten Angeboten handelt es sich um freibleibende Angebote. Der Vertrag über die Beratungsleistung kommt erst zustande, wenn der Klient das verbindliche Anmeldeformular gemäß der Hinweise ausgefüllt und abgesendet hat und essprevia diese Anmeldung, in der Regel durch Email oder in schriftlicher Form, verbindlich angenommen hat; eine vorherige Eingangsbestätigung stellt hierbei noch nicht die Annahme der Anmeldung dar.

Alternativ kann der Klient die Beratungsleistung auch telefonisch oder per Email bestellen; auch hier kommt der Vertrag mit der Bestätigung durch essprevia, schriftlich oder per Email, zustande. Dem Klienten steht nur bei Bestellung per Internet ein Widerrufsrecht von zwei Wochen ab Vertragsschluss zu. Einzelheiten zum Widerrufsrecht und der Ausübung des Widerrufs ergeben sich aus Punkt 10.

Verbindliche Termine, die auf anderem Wege vereinbart wurden, muss der Klient spätestens 24 Stunden vor Terminbeginn absagen; ansonsten wird essprevia ihm eine Schadenspauschale von EUR 50,- in Rechnung stellen. Dem Klienten steht es frei, essprevia eine geringere Schadenshöhe nachzuweisen.

3. Die Beratungsleistung

essprevia erbringt die Beratungsleistung, je nach Absprache zwischen den Parteien, entweder vor Ort in den Räumen von essprevia, telefonisch oder per schriftlicher Ausarbeitung, die je nach Vereinbarung per Email oder postalisch zur Verfügung gestellt wird. Einen anderen Ausführungsort als die vorgenannten, ggf. gegen Erstattung von Reisekosten, können die Parteien einvernehmlich bestimmen.

Der Klient verpflichtet sich, alle Informationen, die essprevia für die ordnungsgemäße Durchführung der Beratungsleistung benötigt, nach bestem Wissen und Gewissen zu erteilen. Hierzu gehören insbesondere alle Angaben, die im Rahmen der Anamnese notwendig sind (wie Angaben zur Person, Ernährungsprotokolle und Gesundheitszustand). Die Beratungsleistung gilt als erbracht, wenn essprevia die erforderlichen Analysen angefertigt, Beratungen erteilt sowie eventuelle Fragen zu den Beratungsleistungen beantwortet hat. essprevia wird dabei nach dem neuesten Stand der Ernährungswissenschaft arbeiten, der u.a. durch ständige Weiterbildung aufrechterhalten wird. Die zur Verfügung gestellten Informationen, Empfehlungen und Analysen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Trotz großer Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen übernommen werden.

Bei den Beratungsleistungen von essprevia handelt es sich nicht um medizinische Beratung; demnach ersetzen sie keine medizinische Behandlung oder Therapie. Eine Haftung der Ernährungsberaterin für direkte oder indirekte Folgeschäden durch die Beratung, z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeiten, wird ausgeschlossen. Die Teilnahme an den Beratungsleistungen erfolgt freiwillig und eigenverantwortlich.

4. Kündigung

Beide Vertragspartner sind berechtigt, den Dienstleistungsvertrag mit einer Frist von zwei Wochen schriftlich ordentlich zu kündigen. Für den Lauf der Frist ist der Eingang bei essprevia ausschlaggebend bzw. im Falle der Kündigung durch essprevia das Datum des Kündigungsschreibens. Bis zum Zeitpunkt des Vertragsendes erbrachte Leistungen wird essprevia wie vereinbart abrechnen. Eine Kündigung aus wichtigem Grund bleibt davon unberührt.

5. Datenschutz

Der Klient stimmt der elektronischen Datenverarbeitung im Rahmen der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu. Kundendaten werden absolut vertraulich behandelt. Die mitgeteilten Daten des Klienten werden ausschließlich für die Beratungsleistungen sowie zu Zwecken der Kommunikation mit dem Klienten genutzt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte muss durch den Klienten schriftlich genehmigt werden. essprevia verpflichtet sich, die Vorschriften der DSGVO sowie alle einschlägigen Datenschutzbedingungen zu beachten.

6. Zahlung

Die persönliche Beratung ist vor Ort in bar gegen Zahlungsbestätigung zu begleichen; Folgeberatungen und -leistungen können in bar oder auf Rechnung ohne Abzug innerhalb von 7 Tagen beglichen werden. Bei einem Ernährungs-Check, Beratungs-Paketen, Telefonberatungen (Fernberatung) ist der volle Betrag im Voraus zu begleichen, gleiches gilt beim Erwerb von Gutscheinen. Sollte ein Klient die vereinbarte und von ihm in Vorfeld überwiesene Leistung nur teilweise, oder gar nicht in Anspruch nehmen wollen – und bricht die Ernährungsberatung ab, so wird der bereits überwiesene Betrag nicht rückerstattet.

7. Haftung

essprevia übernimmt die volle Haftung für Schäden gleich welchen Rechtsgrunds, die durch essprevia vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.

Des Weiteren haftet essprevia voll für die Verletzung sogenannter Kardinalpflichten, d.h. solcher eminent wesentlicher Vertragspflichten, die die Erreichung des Vertragszwecks überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Klient regelmäßig vertrauen darf. Abweichend davon gelten die gesetzlichen Regelungen.

8. Schutz des Eigentums

Der Klient steht dafür ein, dass die von essprevia angefertigten Materialien, Unterlagen und Arbeitsergebnisse (einschließlich der Berichte und Analysen) nur für seine eigenen Zwecke verwendet werden. Der Klient erwirbt an den ihm überlassenen Materialien, Unterlagen und Arbeitsergebnissen ein zeitlich und räumlich unbefristetes, ausschließliches, nicht übertragbares, nicht unterlizenzierbares Nutzungsrecht. Das Urheberrecht an den Beratungs- und Coachingkonzepten hält Frau Gordana Dragisic inne.

Sofern Arbeitsergebnisse in elektronischer Form zur Verfügung gestellt werden, ist der Klient berechtigt, sich davon eine Sicherheitskopie zu erstellen. Eine weitergehende Vervielfältigung, gleich ob in elektronischer oder papierner Form, oder sonstige Zurverfügungstellung an Dritte ohne die vorherige Einwilligung von essprevia wird hiermit ausdrücklich untersagt.

9. Gutscheine

essprevia stellt auf Wunsch Wertgutscheine aus. Die Anmeldung bzw. die Terminvereinbarung für ein Beratungsgespräch, für das ein Gutschein eingelöst wird, ist ebenso verbindlich wie eine sonstige Anmeldung bzw. Terminvereinbarung. Der Klient muss essprevia bei der Buchung bzw. Terminvereinbarung auf den Gutschein hinweisen und den Gutschein zum Termin ausgedruckt mitbringen. Gutscheine haben eine Gültigkeit von 12 Monaten ab Ausstellungsdatum und verfallen danach. Die Bezahlung der Gutscheine erfolgt mit ihrem Erwerb.

10. Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ab Vertragsschluss (Zugang der Bestätigung des Vertrages) ohne Angabe von Gründen den Vertrag mit essprevia zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren, und zwar an die folgende Post- oder Emailadresse:

essprevia
Gordana Dragisic, Diplom Ökotrophologin
Waitzstraße 3 (Eingang Waitz Apotheke)
22607 Hamburg
E-Mail: info@essprevia.de

Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Widerrufsformular (PDF)

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Besondere Hinweise:

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn auf Ihren ausdrücklichen Wunsch mit der Vertragserfüllung begonnen wurde, bevor die Widerrufsfrist abgelaufen ist, und der Vertrag auf Seiten von essprevia bereits erfüllt wurde. Sofern Sie widerrufen, aber schon Teile der Dienstleistungen erbracht wurden, zahlen Sie einen Betrag, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie widerrufen, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

11. Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Regelung unwirksam sein, so bleibt davon die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Klausel tritt eine Regelung, die dieser wirtschaftlich und gesetzlich am nächsten kommt.