essprevia Food-Blog

Vegetarisch

Vegetarische und vegane Ernährung

5 Tipps für eine optimale Nährstoffversorgung

Gesund soll es sein, aus nachhaltigem Anbau und regional vom Bauern um die Ecke – sich nach diesen Vorsätzen zu ernähren, liegt voll im Trend. Ernährungsformen, die im Zuge dessen zunehmend an Beliebtheit gewinnen, sind Vegetarisch und Vegan. Wer sich vegetarisch ernährt, verzichtet auf Fleisch und Fisch, Veganer sogar auf alle tierischen Lebensmittel und daraus hergestellte Produkte. Damit es durch den Verzicht zu keinem Nährstoffmangel kommt, ist es wichtig, einige Regeln zu beachten – insbesondere im Hinblick auf Vitamin B12.

Stärken Sie Ihr Immunsystem

Wie Sie Ihre Abwehrkräfte natürlich aufbauen

Dringen Krankheitserreger in unseren Körper ein, versucht das Immunsystem mit aller Kraft, diese unschädlich zu machen. Je stärker unsere Abwehrkräfte sind, desto effektiver können wir unerwünschte Eindringlinge bekämpfen. Und wenn wir uns doch mal eine Erkältung oder Grippe einfangen – oder uns sogar mit dem Coronavirus infizieren –, kann ein starkes Immunsystem die Krankheitsverläufe proaktiv beeinflussen. Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung können wir unser Immunsystem gezielt stärken.

Besser essen - im Homeoffice

Meal Prep für zu Hause: Gesund ernähren ohne viel Aufwand

Am Laptop naschen, mittags ein Fertiggericht und zwischendurch mal schnell ein Snack aus dem Kühlschrank: Selbst den Diszipliniertesten unter uns fällt es schwer, im Homeoffice nicht dauerhaft etwas zu essen. Wer einige Tipps beachtet und etwas vorplant, kann sich aber auch im Homeoffice ohne großen Aufwand ausgewogen und gesund ernähren – selbst wenn für die Mittagspause nur 30 Minuten bleiben.Damit es durch den Verzicht zu keinem Nährstoffmangel kommt, ist es wichtig, einige Regeln zu beachten – insbesondere im Hinblick auf Vitamin B12.

Schluss mit Heißhungerattacken

Tipps für die drei häufigsten Ess-Typen

Wenn uns der Heißhunger packt, gibt es oft kein Halten mehr. Doch warum müssen es dann immer ungesunde süße oder fettige Leckereien sein? Ganz einfach: Weil diese uns schnelle Energie bringen und den Blutzuckerspiegel rasch wieder ansteigen lassen. Denn Heißhunger ist ein Zeichen dafür, dass der Blutzuckerspiegel aus dem Gleichgewicht geraten ist. Es gibt aber auch andere Auslöser, insbesondere emotionale wie etwa Stress. Finden Sie heraus, welcher der drei häufigsten Ess-Typen Sie sind und wie Sie Heißhungerattacken vermeiden können.anzueignen.

Gesund Leben

Gesunde Ernährungsgewohnheiten

So schaffen Sie es, dauerhaft Ihr Essverhalten zu ändern

Mehr Gemüse, weniger Süßes und öfter mal selbst kochen: So schwer kann das doch nicht sein, oder? Was in der Theorie so einfach klingt, ist für viele jedoch eine große Hürde. Die eigenen Ernährungsgewohnheiten zu ändern, hin zu einem gesünderen Essverhalten, Bedarf in der Tat ein wenig Durchhaltevermögen. Doch mit der richtigen Strategie und Taktik gelingt es jedem, sich gesunde Ernährungsgewohnheiten anzueignen.

Essen als Medizin

Die besten antientzündlichen Lebensmittel

Akute Entzündungen sind eine wichtige Abwehrreaktion unseres Körpers, um Bakterien, Viren oder Pilze zu bekämpfen und eine Infektion zu verhindern. Manchmal greift das Immunsystem aber auch körpereigene Zellen an. Dann können chronische Entzündungen entstehen, die wiederum das Risiko für bestimmte Erkrankungen erhöhen. Doch: Mit einer antientzündlichen Ernährung kann jeder von uns das eigene Risiko für solch chronische Entzündungen senken und sie sogar positiv beeinflussen, wenn sie bereits aufgetreten sind.